Beratung und Unterstützung vor und nach der Geburt

Seit vielen Jahren unterstütze ich Frauen, aber auch ihre Partner dabei, Eltern zu werden und zu sein. 

Individuelle Geburtsvorbereitung und Schwangerschaftsbegleitung

Werdende Mütter haben oft viele Fragen: Was ist gut für mein ungeborenes Kind? Wie verändert sich mein Körper und verläuft die Schwangerschaft normal? Woher weiß ich, wann die Geburt beginnt? Wie kann ich mit Schmerz umgehen, der mich erwartet? Welche Atemtechniken können helfen? Aber auch die dazugehörigen Väter wollen rund um die Niederkunft viel wissen. Ich gebe gerne Auskunft und bereite Eltern in freudiger Erwartung so vor, dass sie dem Termin vertrauensvoll entgegenblicken können. Dabei unterstütze ich Paare auch, sich auf das Leben mit Kind einzustellen.

Geburtsvorbereitende Akupunktur

Kleine Nadeln können eine große Wirkung haben – bei der Akupunktur. Das Verfahren kommt aus der Chinesischen Medizin und zielt darauf ab, einen ins Ungleichgewicht geratenen Körper wieder auszubalancieren. Dafür werden dünne Nadeln an bestimmten Punkten auf der Haut platziert. Sie sollen Verspannungen und Blockaden lösen und den Energiefluss verbessern. Und das tun sie – insbesondere auch bei werdenden Müttern. Akupunktur lindert sehr oft Schwangerschaftsbeschwerden wir Übelkeit oder Sodbrennen. Geburtsvorbereitend eingesetzt, so belegen Studien, kann sie den Geburtsverlauf um bis zu zwei Stunden verkürzen!

Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit

In Schwangerschaft und Stillzeit ist es wichtiger denn je, was die werdende oder junge Mutter zu sich nimmt. Schließlich ernährt sie ihr Kind mit. Ich berate Sie gerne darüber, zu welchen Lebens- und Genussmitteln Sie in dieser Zeit eher nicht greifen sollten, und was für Sie gerade dann besonders gut ist. So kann schwangerschaftsbedingten Erkrankungen vorgebeugt werden. Treten bei Ihnen Symptome von Mangelerscheinungen auf, überprüfe ich Ihre Werte an Vitamin D3, Jod, Eisen, Magnesium, Vitamin B12 und Aminosäuren und zeige bei Bedarf Möglichkeiten der Nahrungsergänzung auf.

Übrigens: Eine Schwangerschaft ist ein guter Einstieg in eine bewusste Familienernährung, die nicht nur Eltern, sondern auch Kindern auf Dauer guttut. Schließlich übernehmen diese oft automatisch die Essgewohnheiten ihrer Mütter und Väter!

Begleitung im Wochenbett

In den ersten Tagen nach der Geburt mit Ihrem Baby ist vieles neu: Vielleicht ist Ihr Körper noch geschwächt. Die Brüste beginnen Milch zu produzieren, die Gebärmutter zieht sich schnell zusammen und bildet sich zurück. Als Mutter müssen Sie sich auf einen Schlafrhythmus einstellen, den Ihr Kind vorgibt. Dies führt dazu, dass Ihre Gefühle intensiv und mitunter wechselhaft sind. Aber auch Ihr Baby erlebt große Veränderungen: Es muss sich plötzlich anstrengen, um satt zu werden. Seine Verdauung beginnt zu arbeiten, die Augen lernen den Wechsel von Dunkelheit und Licht kennen.

In dieser Phase besuche ich Sie täglich zu Hause, um Sie zu unterstützen und zu schauen, wie es Ihnen und Ihrem Kind geht. Sie können mir erzählen, was Sie bewegt und mich alles fragen, wenn eine Unsicherheit besteht. Wenn sich das Leben als Familie ein bisschen eingespielt hat, komme ich nur noch einmal wöchentlich zu Ihnen.

Stillberatung

Nicht immer klappt das Stillen so, wie es sich die junge Mutter wünscht. Und auch wenn alles gut läuft, gibt es manchmal Zweifel: Wird mein Kind wirklich satt? Nimmt es gut zu? Oder muss ich zufüttern? Deshalb bin ich auch nach dem Wochenbett für Sie da – mit einer Stillberatung.
Hier können wir besprechen, wie sich Ihr Kind am besten entwickelt und wie Sie es dabei unterstützen können. Gerne informiere ich über das Thema Beikost oder führe in die „Baby led weaning“-Methode ein. Dabei handelt es sich um eine vom Baby ausgehende schrittweise Entwöhnung von der Milch hin zu fester Nahrung.

Familienplanung

Sie wollen – zumindest erst einmal – keine Kinder mehr? Die Anti-Babypille oder eine Spirale kommen für Sie aber nicht in Frage? Natürliche Verhütung ist möglich – durch Zyklusbeobachtung. Ich schule Sie gerne darin, Körperzeichen zu beobachten und richtig zu deuten, damit Sie Ihre fruchtbaren Tage sicher bestimmen können. Dazu gehört das allmorgendliche Temperaturmessen, welches allerdings etwas Disziplin erfordert.

Eine weitere sanfte, aber sichere Möglichkeit der Verhütung bietet Ihnen die Portiokappe. Diese wird vor dem Geschlechtsverkehr auf den Gebärmutterhals geschoben und verhindert das Eindringen von Spermien in die Gebärmutter, wenn sie mindestens acht Stunden dort verbleibt. Sie können die Portiokappe aus Silikon selbst einsetzen und entfernen. Ich berate Sie gerne – auch über die Möglichkeiten der individuellen Anpassung eines Modells.

Low-Carb in der Schwangerschaft

Mein Buch Low-Carb in der Schwangerschaft ist bei der Buchhandlung Plaggenborg, Amazon und im weiteren gut sortierten Buchhandel bestellbar.