Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

Dabei kommt es im Leben einer Frau zu besonderen Herausforderungen. Um sie zu meistern, biete ich Hilfe zur Selbsthilfe, wecke Verständnis für den eigenen Körper und gebe Einblick in Therapieprozesse.

Den Dingen sorgfältig auf den Grund gehen
Drei Schritte meines Vorgehens:

  • Aufklärung über die Erkrankung & Wissensvermittlung
  • Anamnese & Laboruntersuchungen
  • Diagnostik & Erstellung eines Therapieplans

Aufklärung über die Erkrankung & Wissensvermittlung

Am Anfang der Zusammenarbeit mit meiner Patientin geht es darum, ihr persönliches Problem zu erkennen: Das kann zum Beispiel die chronisch-entzündliche Hauterkrankung Rosazea sein, an der Frauen deutlich häufiger leiden als Männer. In einem Beratungsgespräch ist es mir ein Anliegen, Sie über Ihre Erkrankung aufzuklären und Ihnen Wissen über diese zu vermitteln. So entwickeln Sie ein tieferes Verständnis für Ihren Körper und können verstehen, wie Sie zu Ihren Beschwerden kamen. Dadurch wird es Ihnen möglich, eigenmächtig zu entscheiden, wie Sie gegen Ihr Leiden vorgehen wollen. Mitunter unterscheidet sich das eigentliche Problem auch von dem, was äußerlich sichtbar ist. Das heißt: Eine gerötete Haut, Schwellungen und Pusteln im Gesicht können Hinweise darauf geben, wo Körper, Geist und Seele sich nicht im Einklang befinden.

Anamnese und Laboruntersuchungen

In einem nächsten Schritt oder dann, wenn Ihre Beschwerden unspezifisch sind, gehen wir den Dingen sorgfältig auf den Grund. Es erfolgt die Aufnahme Ihrer persönlichen Krankengeschichte, die so genannte Anamnese. Dieser schließt sich eine Reihe von Untersuchungen an, die mir helfen, auf Ihren aktuellen Gesundheitszustand zu schließen. Bevor wir damit starten, informiere ich Sie selbstverständlich über jeden einzelnen Schritt – auch bezüglichen der Kosten.

Zu den Untersuchungen gehören:

  • das Messen von Blutdruck und Puls
  • die Bestimmung von Körpergewicht und -größe
  • Antlitzdiagnostik (alles was sich im Körper abspielt, spiegelt das Gesicht wider)
  • Puls- und Zungendiagnostik nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
  • das Abhören der Lunge und das Abtasten des Körpers
  • die Beobachtung von Körperspannung und -haltung
  • Labordiagnostik (die Untersuchung von Urin, Stuhl und Blut zur Feststellung von Mangelerscheinungen oder Belastungen – etwa mit Schwermetallen)

Auf Wunsch oder bei Bedarf biete ich zudem die Bestimmung Ihrer Mikronährstoffe an, um zu sehen, ob Ihr Körper gut versorgt ist – etwa mit Omega 3-Fettsäuren, Magnesium und Aminosäuren. Denn: Viele Beschwerden gehen mit einem Mangel an Nährstoffen einher.

Diagnose & Erstellung eines Therapieplans

Im Anschluss erfolgt die detaillierte Auswertung der Ergebnisse und die Diagnosestellung. Auf Grundlage der Diagnose entscheiden wir gemeinsam über das weitere Vorgehen und erstellen einen Therapieplan mit verschiedenen Optionen, denn: Die Lösung ist oft nicht in einer einzigen Behandlung zu finden. Zusammen wird festgelegt, was für Sie im Rahmen der Therapie besonders relevant oder für Ihr Wohlbefinden wichtig ist und ob dafür anderes erst einmal zurückgestellt werden kann.

Was Sie noch wissen sollten

In Vorbereitung auf Ihren ersten Besuch in meiner Praxis möchte ich Sie bitten, diesen Fragebogen auszufüllen. Hilfreich ist, wenn bereits vorhandene Befunde zum Termin mitgebracht werden. Zudem möchte ich Ihnen empfehlen, sich vorab Notizen über Ihre Anliegen zu machen. So lässt sich sicherstellen, dass alle Ihnen wichtige Punkte auch angesprochen werden.

Anamnesebogen für Schwangere